Gestaltaufstellungen

Gestaltaufstellungen sind eine Methode, um die Dynamiken innerhalb eines Systems sichtbar und erlebbar zu machen. Solche Systeme sind typischerweise Deine Familie, Deine privaten Beziehungen oder Deine Beziehungen im Arbeitsumfeld. Auch innere Systeme können aufgestellt werden, z. B. Dein inneres Team, oder Dein Körper und dessen Symptome.

Im ersten Teil der Aufstellung kannst Du das von Dir aufgestellte System von außen betrachten. So werden Dir wahrscheinlich Zusammenhänge bewusst, die Du zuvor noch nicht sehen konntest. Da Du in dieser Phase noch außerhalb des Systems stehst, kannst du wie von außen einen Blick auf das werfen, was Dich sonst in Deinem Inneren beschäftigt. Dieser Blick aus der Distanz kann sehr wohltuend und erhellend sein und Dir überraschende Erkenntnisse und Verständnis für Dich und auch für andere Teile des Systems bringen.

Im weiteren Verlauf der Aufstellung hast Du die Möglichkeit, selbst in das System einzusteigen, indem Du z. B. an die Stelle deines Stellvertreters gehst. Nun wird das, was Du zuvor von außen betrachtet hast, für Dich erlebbar. Du kannst spüren, was sich im System bereits verändert hat, aktiv ins Geschehen eingreifen und so zum Regisseur Deines heutigen Lebens zu werden.

Was Du aufstellen kannst

  • Deine Familiensituation (die Ursprungsfamilie, Deine heutige Familie)
  • Beziehungssysteme (Deine Partnerschaft, Dein berufliches Team, Freundschaftsbeziehungen)
  • körperliche Symptome (Schmerzen, Krankheiten)
  • innerpsychische Vorgänge (das innere Team, Deinen inneren Kritiker)

Gestaltaufstellungen

Wie wir vorgehen

Zunächst führen wir ein Gespräch mit Dir, um zu klären, was Du aufstellen und was Du damit erreichen willst.

Dann wählst Du aus der Gruppe Stellvertreter(innen) für die wichtigsten Elemente Deines Systems und stellst sie in den Raum. In diesem Teil der Aufstellungen ist es wichtig, dass Du Dich von Deiner Intuition führen lässt. So folgst Du nicht den Bildern oder Vorstellungen, „wie es sein sollte“, sondern knüpfst an tieferes, unbewusstes Wissen an.

Nun schauen wir gemeinsam das System von außen an. Häufig bekommst Du dadurch schon wichtige Informationen über das Beziehungsgefüge.

Wir fragen die Stellvertreter(innen), wie es ihnen an ihrem Platz geht, welche körperlichen Regungen sie fühlen und ob sie den Impuls haben, ihre Position zu verändern. Nachdem alle zu Wort gekommen sind, dürfen sie diesen Impulsen nachgehen – das System darf sich neu ordnen. So zeigen sich häufig Dinge, die Du bisher nicht wusstest, aber vielleicht unbewusst gespürt oder geahnt hast, oder Dinge, die immer verschwiegen wurden.

Anschließend begleiten wir das System weiter, um deutlich werden zu lassen, was ist oder war. Wenn es uns sinnvoll erscheint, machen wir Vorschläge an einzelne Stellvertreter(innen). Wir schlagen vor, neue Handlungsweisen auszuprobieren, sodass Du von außen sehen kannst, wie sie sich auswirken.

Der Leiter/die Leiterin Deiner Aufstellung ist beim Geschehen im System und gleichzeitig bei Dir. Wenn der passende Zeitpunkt gekommen ist, schlägt er oder sie Dir vor, ins System zu treten – zuerst hinter die Person, die Dich im System repräsentiert, später an seine oder ihre Stelle. So erlebst Du und spürst am eigenen Leib, was schon erreicht ist, und Du kannst im System die nächsten Schritte tun.

Zum Abschluss entlässt Du die Stellvertreter(innen) aus ihren Rollen.

Leitung

Madeleine Streiber und Franz Grieser

Organisatorisches

Die Kosten?

  • Wenn Du ein eigenes Thema aufstellen willst: 120 Euro.
  • Wenn Du ein Thema aufstellst und jemand mitbringst, der/die als Stellvertreter(in) mitmacht: 100 Euro.
  • Stellvertreter(innen): 20 Euro.

Wann und wo?

Samstag, 27. Juli 2019
Sonntag, 6. Oktober 2019
Samstag, 4. November 2019
Sonntag, 8. Dezember 2019,
jeweils 10 bis 18 Uhr,

in meiner Praxis in der Kreuzstraße 12, 80331 München (2 Gehminuten vom Sendlinger Tor Platz)

Je nach Teilnehmerzahl kann es sein, dass die Veranstaltung in einem anderen Raum stattfindet. Das würden wir Dir vorab per Email mitteilen.

Für kostenlose Getränke, Obst und Knabbereien ist gesorgt.

Anmeldung erforderlich

Per E-Mail an praxis@koerper-psycho-therapie.de oder telefonisch unter 089 / 53 33 58

Die Heldenreise

„Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust“

In uns allen steckt die Sehnsucht, ein erfülltes Leben zu führen und unsere Träume zu verwirklichen. Diese Sehnsucht hat oft einen Gegenspieler: den Anteil in uns, der auf Sicherheit und das Vertraute setzt.

Wenn es uns nicht gelingt, diesen Konflikt zwischen Sehnsucht und dem Bedürfnis nach Sicherheit zu lösen, werden wir unzufrieden und fühlen uns in einem Leben gefangen, das uns nicht das gibt, was wir uns wünschen. Dies umso mehr, wenn uns der auf Sicherheit bedachte innere Anteil davon abhält, unseren Herzenswünschen, unserer Berufung zu folgen. Häufig führt das dazu, dass wir in unserer Komfortzone bleiben und die Sehnsucht beiseite schieben. Das kostet Kraft und nagt am Selbstbewusstsein.

 Die Heldenreise ist ein Weg, um diesen Grundkonflikt zu lösen.

Auf der Heldenreise erlebst Du Fantasiereisen, Meditation, Tanz, Theater, Kreatives und Rituale. So werden die drei Ebenen Verstand, Körper und Gefühl angesprochen. Eine ganzheitliche Erfahrung entsteht, die den Boden für tiefgehende Veränderung bildet.

Die Heldenreise unterstützt Dich dabei

  • mehr Erfüllung in Beruf und Privatleben zu finden;
  • Deine persönlichen Potenziale (neu) zu entdecken und zu entfalten;
  • innere Widerstände und Blockaden aufzulösen;
  • eine Vision für Dein Leben zu entwickeln;
  • Klarheit über Deinen weiteren Weg zu gewinnen;
  • die notwendige Energie für innere und äußere Veränderungen aufzubringen;
  • als ganzer Mensch zurückzukehren.

Termin:   auf Anfrage

Leitung:  Madeleine Streiber, Franz Grieser u.a.

Kosten:   690 € + U/V ca. 280 bis 410 €